Aus Spaß wird Ernst

Heute ist es so weit: Die zunächst etwas durchgeknallt anmutende Idee, ein weiteres Whiskyfass zu kaufen und abfüllen zu lassen, wird endgültig Realität. Die Bestellung ist raus, und wir bekommen nicht irgendein Fass, sondern durch Zahlung eines dezenten Aufpreises wird es ein Pedro Ximenez first fill Cask. Damit wird’s bestimmt ein besonderes Geruchs- und Geschmackserlebnis :) Die Abfüllung ist für die erste Jahreshälfte 2012 geplant – ich werde berichten.

Glengoyne zum Zweiten!

Nach dem Besuch bei „meinem“ Fass (es handelt sich um ein Dreißigstel :-) in der Glengoyne Distillery und den vielen damit verbundenen positiven Erfahrungen habe ich heute das „go“ bekommen, um ein weiteres Fass zu kaufen. Die Anschaffung erfolgt diesmal allerdings eher nicht zur Deckung des Eigenbedarfs, sondern im Auftrag meines Arbeitgebers, den ich davon überzeugen konnte, dass Fassanteile ein gaaaaanz hervorragendes Kundengeschenk sind :-)

Mein Fass

Nach dem es ebenso schwierig wie teuer geworden wäre, eine Flasche Whisky meines Geburtsjahrganges anzuschaffen, habe ich mich anderweitig betätigt. Der Betreiber des Forums Whisky.de, Clemens Dillmann, organisiert von Zeit zu Zeit den Einkauf von Whiskyfässern. Damit man nicht allein auf 250 Litern Sprit sitzt, teilen sich immer 30 Käufer ein Fass. Abzüglich Verdunstung, Verlusten durch vorzeitiges Probieren usw. bleiben mit etwas Glück fünf bis sechs Flaschen übrig – ein Bisschen zum Trinken, ein Bisschen zum Kungeln :-)

Heute war es endlich so weit: Ich habe meinen Anteil an einem 1st Fill Spanish Oak Sherry Hogshead Marke Glengoyne geordert. Nun warte ich zunächst auf die Rechnung :-o und dann gespannt auf die Abfüllung. Danach nochmal zehn Jahre gedulden und dann wird probiert ;-)

Der Vollständigkeit halber sei darauf hingewiesen, dass Glengoyne eine eingetragene Marke der Ian Macleod Distillers Limited ist. Dieses Logo ist nicht von einer komerziellen Seite „geklaut“ sondern aus einer privaten Fotografie heraus erarbeitet worden.

Ein wänziges Schlöckchen

Um die Wartezeit bis zum Run auf die Fassanteile sinnvoll zu überbrücken habe ich bei Finlays eine Probe vom zehnjähringen Glengoyne geordert, die heute geliefert wurde. Damit habe ich dann zumindest eine vage Idee dessen, was in etwa zehneinhalb Jahren – wenn wir uns nach der Zeit auf die Abfüllung einigen sollten – auf mich wartet :) Im Paket ebenfalls ein neues Tastingglas von Riedel – ich werde berichten.