Polaroid Collection im NRW-Forum

Im NRW-Forum Kultur und Wirtschaft in Düsseldorf ist seit heute und noch bis zum 5. August 2012 ein nennenswerter Teil der Polaroid Collection zu sehen. Die über 500 Bilder umfassende Ausstellung zeigt Werke fast aller großer Namen der Fotografiegeschichte: Adams, Araki, Newton, Warhol. Klingt gut, mal sehen, ob sich Zeit und Gelegenheit finden.

Für alle Fälle: NRW-Forum Kultur und Wirtschaft, Ehrenhof 2, 40479 Düsseldorf

Verpasst: Helmut Newton Polaroids

Zwischenzeitlich habe ich durch meinen Kalender die Gewissheit: Mit der aktuellen Newton Ausstellung im Museum für Fotografie Geschichte in Berlin wird’s nichts mehr :-(. Lief ja auch „erst“ seit dem 10. Juni 2011…

Zweifacher kleiner Trost: Die gesammelten Werke sind in gedruckter Form erschienen. Und: Die Helmut Newton Stiftung im Museum für Fotografie fackelt nicht lange und eröffnet am 2. Juni 2012 unter dem Titel „White Women / Sleepless Nights / Big Nudes“ die nächste Ausstellung. Laufzeit bis zum 18. November 2012.

Ausstellung Photography Calling

Kurz vor dem Jahreswechsel war ich heute im Sprengel Museum in Hannover in der Ausstellung „Photography Calling!“. Dort gab es auf viel Fläche Werke von insgesamt 31 Fotografen der jüngeren Neuzeit zu sehen. Ausgerüstet mit einem Audioguide (empfehlenswert!) habe ich mir in etwas über drei Stunden die verschiedenen Bilder zu Gemüte geführt. Die Spannweite der Exponate war beachtlich. Der Empfang mit den drei Bildpaaren von Rineke Dijkstra war „irgendwie speziell“, fast schon erstaunlich, dass sie dafür Modelle gefunden hat. Die Mars-Bilder von Thomas Ruff waren erstaunlich vom Detailreichtum, ob ich die aber als „seine“ Fotografien einordnen würde, weiß ich nicht. Besonders gefallen haben mir Gursky (nicht nur aufgrund der schieren Größe!) und die Werke von Thomas Demand.

Festival of Lights, Berlin

In vier Wochen ist es wieder so weit: In Berlin beginnt das Festival of Lights.

Vom 12. bis zum 23. Oktober 2011 werden die Sehenswürdigkeiten der Stadt in besonderer Weise beleuchtet oder mit maßgeschneiderten farbigen Projektionen angestrahlt. Für Flaneure und Fotografen gleichermaßen ein schönes Schauspiel. Leider schaffe ich es dieses Jahr nicht nach Berlin, aber wer weiß – vielleicht klappt’s ja in 2012, dann läuft das FoL vom 10. bis zum 21. Oktober.