Was ist neu in Version 1.5?

Ein weiteres Mal habe ich am Strandbeest-Bausatz herumoptimiert. Ich hatte ja bereits Verstärkungen für die Trägerplatten der Beinpaare eingeführt, aber was soll ich sagen: Einem Achtjährigen halten die so noch nicht Stand.

Also habe ich die Platten noch ein wenig größer gemacht. Gewissermaßen als Bonus gibt es Halter für die Muttern der Zahnradachsen inklusive, so dass es jetzt ausreicht, die Achsen von einer Seite mit einem Inbus nachzuziehen, ohne gleichzeitig auf der anderen Seite die Mutter halten zu müssen. Außerdem neu: die Muttern, mit denen die Deck- und die Bodenplatte gehalten werden, können nun nicht mehr durchfallen. Die Ausschnitte in der Verstärkung sind ein wenig kleiner gewählt, so dass die Muttern alle zusammen vor dem Einbau eingelegt werden können. Neu auf die Teileliste kommt dafür Holzleim, außerdem sind ein paar Spann- oder Klemmzwingen hilfreich. Notfalls tun es auch Wäscheklammern ;-)Material

Mit auf dem Bild: Schrauben und Muttern. Weshalb? Nun, wenn die Verstärkung aufgeklebt wird, ist es wichtig, dass sie überall genau passend sitzt. Daher mein Tipp: Schrauben und Muttern anbringen, Verstärkungsplatte ausrichten, Schrauben festziehen, Platte abnehmen, mit Leim einstreichen und dann zurück damit auf die Muttern. Passt.

So sieht das aus:7K2_40967K2_40987K2_4101

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.