Projekt Strandbeest

Im Herbst 2015 begann ich das Projekt „Strandbeest“ – eine verkleinerte fernsteuerbare Variante der von Theo Jansen erfundenen kinetischen Skulpturen soll entstehen. Basis: lasergeschnittene MDF Bauteile, zwei gehackte Servos, ein Arduino Nano und ein RC Empfänger.7K2_3938

Theo Jansen arbeitet seit 1990 an seinen Strandbeesten. Seit dem hat er die von ihm geschaffene Art Jahr für Jahr weiterentwickelt. Mussten erste Strandbeest Versionen noch geschoben oder gezogen werden, so bewegten sie sich einige Jahre später bereits durch Windkraft. Zwischenzeitlich wird Windkraft verwendet, um Druckluft in recycelten PET Flaschen zu speichern und bei Bedarf abzurufen. Einige Exemplare zeigt sein Video:

Meine Strandbeest-Interpretation ist deutlich kleiner (!) und günstiger (?) ausgefallen. Aktuell bringen es meine Strandbeesten auf folgende Abmessungen: 32cm breit, 28cm lang, 13cm hoch. Das Gewicht liegt pro Stück (incl. Akku) zwischen 800 und 900 Gramm.

7K2_4054

Derzeit (Stand 01/2016) umfasst die Familie vier Exemplare. Drei davon benutze und bearbeite ich für die weitere Entwicklung. Eines ist ausgewildert und dient der MAKE Redaktion als Bastelplattform/Ausstellungsstück/Spielzeug ;-)

Die folgenden Artikel illustrieren den aktuellen Projektstand: