Neues vom Strandbeest

Der Strandbeest Bausatz ist jetzt schon eine Weile im Umlauf, und auf verschiedenen Kanälen habe ich Rückmeldungen über Nachbauten erhalten. Schwierigkeiten gab es insgesamt wenige – wenn, dann war jeder Fall ein „Einzelschicksal“ mit einem individuellen Problem. Zum Glück bisher keine systematischen Fehler :-)

Viel Zeit für Bugfixing musste ich also nicht aufwenden, daher habe ich mir den Mittelteil des Strandbeestes mal vorgenommen und die Servos gegen zwei (sogar günstigere) Getriebemotoren ausgetauscht. Siehe da: Das macht gleich noch etwas mehr Spaß, denn man geht instinktiv einen Schritt zurück, wenn die neue Version angetrappelt kommt.

Sieht gut aus? Finde ich auch :) Folgende Änderungen sind notwendig: zwei neue Trägerplatten für die Motoren ausschneiden. Acht Scheiben aus MDF für die Kopplung der Motorwelle an die Gewindestange müssen auch neu ausgelasert werden. Leider sind die Gewindestangen für die neue Variante zu kurz, also neu zuschneiden. Zum Einsatz kommen zwei „gelbe Motoren“ und ein L298 Motorregler, der auch gleich die 5V für den Arduino Nano und den RC Receiver macht. IMG_3881 Dafür entfallen zwei Servos und der Spannungsregler. Alles in allem käme man mit der neuen Version etwas günstiger weg, wenn die alte Version nicht bereits zusammengebaut herum stünde. Bei den Schrauben tut sich auch etwas: 4 8 Stück M3*10 M3*12 fallen weg, dafür kommen 4 Stück M3*30 dazu, außerdem werden noch 4 Muttern M4 und zwei passende Scheiben benötigt. IMG_3887Oben nicht abgebildet: die beiden Trägerplatten, in die die Servos eingeschraubt sind, die passen natürlich auch nicht mehr.

Wie wird das ganze nun zusammengebaut? Aus den Scheiben und Ringen wird wieder ein Sandwich zusammengeklebt, im Inneren befindet sich die Einschlagmutter, die vorher einzupressen ist. Die oberste Scheibe des Stapels hat einen passenden Ausschnitt, der ohne allzu viel Spiel auf die Motorwelle passt. Angeschraubt werden kann da nichts – die Motorwelle bietet nicht so viel Widerstand oder Platz, als das da viel befestigt werden könnte.
IMG_3884Auf die Welle (Gewindestange) werden zwei Muttern aufgeschraubt, die gestützt von einer Scheibe die Gewinderstange hinter der ersten Bein-Trägerplatte festhalten (Foto folgt) und so verhindern, dass das Sandwich von der Motorwelle abrutscht. So viel zum mechanischen Umbau – die Änderungen an der Verdrahtung und der Software folgen in den nächsten Tagen hier im Blog. Achso: Files mit den neuen Teilen folgen dann auch.

Auf der Maker Faire 2016 in Hannover gibt es das neue Modell natürlich auch zu sehen!

33 Gedanken zu „Neues vom Strandbeest

    • Hi,
      ich hab mal schnell die Make aufgeblättert, nachgelesen, verdammt. Du hast Recht. Das war dann wohl noch eine der Optimierungen, die ich in der Beschreibung gemacht habe, um die Teilevielfalt zu drücken. Dann bleiben wohl ein paar M3*12 übrig. Ich mache die Tage mal eine neue vollständige Liste ohne hin- und herrechnen. Die Verdrahtung des Motortreibers und den Sketch habe ich auch noch zu liefern.
      Vielen Dank auf jeden Fall für den Hinweis!

      Viele Grüße
      Joachim

    • Hi Monte,
      der freundliche Chinese spezifiziert die „gelben Motoren“ für 3 bis 6V. Ich verwende einen 7,4V Lipo vor dem Motortreiber und bisher gab es noch keine Rauchwolken. Zweieinhalb Tage Maker Faire „Dauerbetrieb“ sind ohne Motorschaden vorübergegangen.

      Viele Grüße
      Jo

  1. Hallo

    Sieht echt gut aus das Upgrade mit den Getriebemotoren.

    Stellst du die neuste Version der Teile auch als Download bereit?

    Grüsse und Danke für das tolle und coole Projekt
    Patrick

  2. Hallo Jo,

    was heißt: „die Änderungen an der Verdrahtung und der Software folgen in den nächsten Tagen hier im Blog.“?

    LG Monte

    • Hi,

      es gibt bei der Motoransteuerung ein paar Änderungen. Dort wo bisher mittels Servo Library einfach Drehwinkel rausgeschrieben wurde, muss nun das Setzen von zwei Port (für die Drehrichtung) und eines PWM Signals (Einschaltzeit der H-Brücke) rein. Damit werden aus vormals zwei Port für das Servo nun sechs. Die Software ist fertig (die verwende ich ja schon in meinem Modell), aber die muss um ein paar Anpassungen für den Mehr-Modellbetrieb bereinigt und um ein paar Kommentare ergänzt werden. Das Schaltbild müsste ich überhaupt erstmal zeichnen.

      Ich arbeite dran :)
      Viele Grüße
      Jo

    • Das Sandwich Scheibe/Ring/Ring/Scheibe wird auf die Motorwelle gesteckt. Allerdings kann man es auf der Motorwelle nicht so richtig festschrauben, weil das aller nur zäher Kunststoff ist und die Wandstärken nicht wirklich gut Kräfte aufnehmen. Daher werden auf die Gewindestange (M4) zwei Mutter aufgeschraubt, die mit einer Scheibe hinter der ersten Beinträgerplatte festgekontert werden. So kann sich die Gewindestangenwelle nicht mehr von der Motorwelle herunterschieben.

  3. „Aus den Scheiben und Ringen wird wieder ein Sandwich zusammengeklebt, im Inneren befindet sich die Einschlagmutter, die vorher einzupressen ist. Die oberste Scheibe des Stapels hat einen passenden Ausschnitt, der ohne allzu viel Spiel auf die Motorwelle passt.“
    Heißt dass das man einen 4 Scheiben dicken Sandwich hat?

    LG Monte

  4. Auf der Maker Faire sagtest du dass die Einschlagmutter nicht ganz, sondern nur leicht reingedrückt werden sollten.
    Wie war das nochmal?

  5. Hallo Jo,

    beim Starten der Motoren im Strandbeest bewegen sie sich kurz hören aber nach kurzer Zeit auf.
    Nach dem Aus und wieder Anschalten bewegen sie sich wieder kurz.
    Hast du eine Ahnung warum?

    LG Monte

    PS: Das Ganze bei 6V und auch bei 7.5V

    • Hast Du schon eine Ansteuerschaltung/einen Motortreiber davor oder kommt die Versorgung der Motoren noch direkt aus einem Akku oder Netzteil?

  6. Hallo Jo

    Wollte noch einmal wegen den aktuellen Downloads nachfragen, oder wirst du die Zeichnungen mit den Updates nicht mehr veröffentlichen?

    Danke und Gruss
    Patrick

  7. Pingback: 6 Common Problems to Avoid When Building a Strandbeest – DIY Woodworking Machines

  8. Pingback: Make: Japan | テオ・ヤンセンのストランドビーストを作るときの6つの問題

  9. Pingback: 6 Common Problems to Avoid When Building a Strandbeest – How To : Lifehack

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.