Gummiüberzug mit Plasti Dip

Um den Boden zu schonen, die Laufgeräusche zu reduzieren, den Grip zu erhöhen und für besseres Aussehen ;-) wollte ich die Hexapod-Füße schon seit einer Weile mit Kunststoff oder Gummi überziehen/einwickeln. Die bisherige Ansätze waren eher ungeeignet, bis sich beim letzten Arduino-Stammtisch die Wende abzeichnete. Dort war zu meinem Glück ein waschechter Modellbauer anwesend. Der antwortete kurz und zutreffend: Plasti Dip ist der Werkstoff der Wahl.

Nach dem Stammtisch habe ich gleich das Netz bemüht. Resultate: Plasti Dip spielt vom Preis gefühlt etwa im Lager von Druckertinte mit (nicht allzu günstig), ist an ausgesuchten Stellen erhältlich und der Vertrieb hat die Markenführung im Griff – keine nennenswerte Streuung beim Verkaufspreis. Also habe ich kurz darauf beim lokalen Händler eine 200 Gramm Dose für 20 EUR erworben.


Das flüssige Material kann aufgepinselt werden oder kommt zum Beispiel durch Eintauchen auf das Werkstück. So habe ich das dann auch gemacht und meine sechs Fußspitzen in je drei Durchgängen mit einem schicken schwarzen Überzug versehen. Sieht gut aus und erfüllt meine Anforderungen ganz gut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.