Bastelspaß

Nach der ersten Maker Faire in Hannover im Jahr 2013 war schnell klar, dass ich mir die Neuauflage in 2014 wieder anschauen würde. Hatte ich mich in 2013 nur mit leichtem Bastelfieber angesteckt, war es 2014 um mich geschehen. Ich wollte auch etwas bewegen – oder besser gesagt: ich wollte auch etwas sich bewegen lassen!

Eine Weile habe ich mir dann noch Schrittmotortreiber und Servocontroller für den RaspberryPi angesehen bis für mich entschieden war: Das sieht mit dem Arduino doch ein ganzes Stück schlanker und bequemer aus. Also Webbrowser auf und einen Arduino Uno geklickt. Und weil das mit dem Klicken so schön einfach ist, habe ich mir via Online Auktionshaus noch eine Hand voll Kleinigkeiten aus Fernost dazubestellt, wie zum Beispiel: ein paar Servos, einen Ultraschall-Entfernungssensor, einen Lagesensor, ein Display und eine LED Matrix.

Damit habe ich ein wenig herumprobiert und nach und nach alles einzeln zum Laufen gebracht. Im Herbst 2014 war ich dann reif für mein erstes Projekt, dass einige dieser Teile integrieren sollte. Beschluss: Ein Hexapod sollte entstehen. Zwischenzeitlich bin ich beim zweiten Projekt angekommen – einer Adaption der Strandbeest Laufmaschinen des Niederländischen Künstlers Theo Jansen. Informationen zu den Projekten sind auf den jeweiligen Seiten gebündelt.

Sortiert nach den entsprechenden Microcontrollern gibts die Infos hier:

Artikel rund um den Arduino:

Artikel zum Raspberry Pi: